Paris – Liebe geht durch den Magen

Was gibt es romantischeres als eine Reise nach Paris gepaaart mit zahlreichen Aktivitäten? – doch die charmante Stadt an der Seine zieht nicht nur Liebende magisch an. Die Stadt der Superlative – nicht nur was die jährlichen Besucherzahlen und Aktivitäten angeht – hat sich als Zentrum für Kunst, Wissenschaft und Mode etabliert und hat vom Wahrzeichen der Stadt, dem 324m hohen Eiffelturm, über den legendären Louvre, die berühmte haute cuisine, die Paris Fashion Week bis hin zu Disneyland für jeden etwas zu bieten.
Insbesondere für Touristen, die auf spannende Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten aus sind.

Trotz der Menschenmassen zu den Hauptreisezeiten kommt man um einen Besuch der schönsten Sehenswürdigkeiten nicht herum. Dazu gehört die Île de la Cité, der älteste Teil Paris, auf der sich die Kathedrale Notre Dame, die Sainte-Chapelle, die Conciergerie und der Justizpalast befinden.

Eine andere populäre Sehenswürdigkeit ist die Wallfahrtskirche Sacré-Cœur auf Montmartre, wobei sich auch ein Ausflug durch den gleichnamigen Stadtbezirk lohnt in dem sowohl die Moulin Rouge als auch das Künstlerviertel liegen. Auf dem Place du Tertre finden sich nicht nur unzählige Maler, sondern auch der Espace Dalí der eine Dauerausstellung mit Werken Salvador Dalís zeigt.
Liebhaber des Impressionismus sind dagegen im Musée d’Orsay genau richtig und Moderne Kunst wird im Centre Georges-Pompidou gezeigt. Und wer keine Kunst mehr sehen kann wird das Wissenschaftsmuseum Cité des Sciences et de l’Industrie zu schätzen wissen.

Etwas weniger populär aber unbedingt sehenswert ist das Hôtel des Invalides, ein imposanter Renaissancebau dessen Invalidendom die Grabstätte Napoleons I. beherbergt. Weitere architektonische Perlen sind das Rathaus Hôtel de Ville, dessen eindrucksvolle Fassade 146 Statuen aufweist, und das Dreigespann der Belle Époque – das Grand Palais, Petit Palais und die malerische Brücke Pont Alexandre III. Einer der schönsten Wege die vielen Brücken und die Ufer kennenzulernen ist übrigens eine Bootstour auf der Seine!

Die prächtige Champs-Élysées mit all ihren Lokalen, Geschäften und Aktivitäten dagegen erkundet man am besten zu Fuß und das idealerweise über die ganze Strecke vom Place de la Concorde mit ihrem Obelisk von Luxor bis hin zum Triumphbogen am Place Charles-de-Gaulle.

Wer etwas mehr Zeit mitbringt sollte unbedingt Ausflüge ins Umland unternehmen: Schloss Versailles wartet mit atemberaubendem Pomp auf, Schloss Fontainebleau begeistert nicht zuletzt mit seinem Interieur und auch das mittelalterliche Städtchen Provins garantiert einen unvergesslichen Aufenthalt!