London – Großstadt mit Beat

Die Millionenmetropole an der Themse glänzt mit Vielseitigkeit von Königsfamilie bis Wolkenkratzer und beheimatet gleich mehrere Sehenswürdigkeiten die man einmal im Leben gesehen haben sollte. Viele dieser Must-Sees finden sich im Regierungsviertel Westminster: Allen voran das Parlament mit seinem berühmten Glockenturm, aber auch die Westminster Abbey, Westminster Cathedral, der St James‘ Palace und natürlich Buckingham Palace. Hier liegen alle Aktivitäten gut erreichbar nah beieinander.

Zu einem Ausflug in den Londoner Westen gehört bei schönem Wetter auch eine Tour durch den gigantischen Hyde Park und wer noch nicht genug royale Luft geschnuppert hat, findet angrenzend Kensington Palace und die Kensington Gardens.

Ein ganz anderes Bild bietet sich am Puls der Stadt rund um den 1819 erbauten Piccadilly Circus, das Szeneviertel Soho und Trafalgar Square. Nicht nur auf den Straßen ist hier oft kein Vorankommen, auch die U-Bahnstationen platzen aus allen Nähten, sodass man hier zu Fuß schneller ist.

Wenn das englische Wetter das nicht zulässt laden unzählige Museen und Galerien – oftmals kostenlos! – zum Verweilen ein: Etwa das legendäre British Museum, die National Gallery, das Victoria and Albert Museum, das Natural History Museum oder das Science Museum. Ein weiterer Ausstellungsklassiker ist das 1835 eröffnete Madame Tussauds, wobei man sich hier rechtzeitig um Tickets kümmern sollte um stundenlanges Anstehen zu vermeiden!

Wer lieber ins Theater oder Musical geht hat in London auch spontan die Qual der Wahl –Shakespeare-Freunde wird sicher das Globe Theatre interessieren –, wobei sonntags meist Ruhetag ist. Oder doch lieber shoppen? Dann nichts wie ab zum historischen Leadenhall Market, zu einem Spaziergang durch das berühmte Harrods, die Piccadilly Arcade, das riesige Westfield, Camden Market oder durch Chinatown.

Aber auch das Themseufer hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten: Die markante Tower Bridge und der Tower of London gehören zu einem Londonbesuch einfach dazu. Nicht weit entfernt davon erstrecken sich die sogenannten Docklands mit eindrucksvollen Hochhäusern wie The Shard oder 30 St Mary Axe die einen erfrischenden Kontrast liefern. Ebenfalls am Ufer steht das mit 135m höchste Riesenrad Europas, London Eye, das einen Blick über die ganze Stadt ermöglicht.

Für diejenigen, die möglichst viele Aktivitäten in London sehen möchten, bietet der London Pass Zutritt zu über 60 kostenpflichtigen Sehenswürdigkeiten, Stadtrundfahrten und Sightseeing Bussen. Unbedingt empfehlenswert für die Nutzung des Nahverkehrs ist eine (Visitor) Oyster-Card, die neben enormen Zeitersparnissen auch Fahrtvergünstigungen bietet.

Das könnte Dich auch interessieren …