Ausflug nach Rogaland – atemberaubende Sehenswürdigkeiten!

Vor Kurzem haben wir bereits die malerische Hafenstadt Stavanger vorgestellt – heute geht es um Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten rund um Stavanger in der Provinz Rogaland, die sich für Tagesausflüge bestens eignen!

Wichtig ist (wie eigentlich immer in Norwegen) die Urlaubsplanung flexibel zu halten und vom jeweiligen Wetter abhängig zu machen.

Strandgenuss entlang der Jæren-Küste

In keiner Gegend Norwegens finden sich so viele und schöne Strände wie im Rogaland. Besonders die Region Jæren ist für ihre langen Traumstrände bekannt, welches sogar eine offizielle Sightseeing-Route entlang der Küste hat.  An der Küste befinden sich zahlreiche Wanderwege, Campingplätze, Sandstrände und Sehenswürdigkeiten wie etwa Leuchttürme in wunderschöner Landschaft.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten – Norden

Los geht es mit dem Badespaß bereits nördlich der Jæren-Route am 2,3 km langen Solastranden. Wie der Name vermuten lässt befindet er sich in der Kommune Sola und ist nur wenige Kilometer vom Flughafen entfernt. Wer hier im feinen, hellen Sand entspannt, kann den Fliegern beim Landeanflug und kurz nach dem Start zusehen!

Sehenswürdigkeiten in Rogaland: Jæren-Küste – Orrestranden

Sehenswürdigkeiten in Rogaland: Jæren-Küste – Orrestranden

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten – Mitte

Der nächste Favorit liegt bereits an der Jæren-Route in der Kommune Klepp: Orrestranden. Auch hier wartet ein langer, weicher Sandstrand auf seine Besucher. Ein Wanderweg entlang der Dünen und ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten und ein Rasthaus runden das Erlebnis ab.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten – Süden

Auch am Ende der Jæren-Route in Ogna finden sich fantastische und gut erreichbare Sandstrände entlang der Ogna-Bucht. Darüber hinaus ziehen sich die Strände weiter bis nach Sokndal.

Tipp: Die Strände und das Wasser sind insgesamt sehr sauber. Zudem auch bei gutem Wetter oft nicht so überlaufen wie man es etwa von der Ostsee kennt. Sollte es einem doch einmal zu viel Trubel sein, fährt man einfach weiter zum nächsten Strand!

Lysefjord – ein imposantes Naturwunder

Man findet sie in allen Reiseführern, auf Postkarten und im Internet: Bilder vom traumhaften Lysefjord! Der 42 km lange Fjord ist mit Abstand die Hauptattraktion in der Region Stavanger. Es gehört bei gutem Wetter zu den Must-Sees!

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten – Preikestolen

Das populärste Ausflugsziel hier ist der über 600 m hohe, surreal wirkende Felsen Preikestolen, der wie fein säuberlich abgeschnitten über den Fjord ragt und eine spektakuläre Aussicht bietet. Der Aufstieg wird zwischen April und September empfohlen. Dies dauert durchschnittlich zwei Stunden pro Strecke.

Anreise: Die Anreise zum Ausgangspunkt der Wanderung ist mit dem Auto oder via Fähre und Bus von Stavanger möglich. Wer gleichzeitig mehr vom Fjord sehen möchte, kann Angebote wie den Preikestolen Cruise & Hike nutzen, die neben der An- und Abreise zum Felsen auch eine Rundfahrt auf dem Lysefjord bieten.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten – Kjerag

Etwas tiefer im Fjord gelegen findet sich das über 1.000 m hohe Felsplateau Kjerag. Welches bei Touristen genauso beliebt ist wie bei Base Jumpern und Kletterern und eine unglaubliche Aussicht bietet. Ein häufiges Fotomotiv ist der zwischen zwei Felsen eingeklemmte Kjeragbolten.

Anreise: Der Aufstieg ist hier nur von Juni bis September möglich und weit anspruchsvoller als die Strecke zum Preikestolen. Je nach Art der An- und Abreise (Auto, Fähre, Schnellboot, Bus) müssen für den gesamten Trip bis zu über 13 Stunden eingerechnet werden.

Sehenswürdigkeiten in Rogaland: Rogalands größter Wasserfall – Månafossen

Sehenswürdigkeiten in Rogaland: Rogalands größter Wasserfall – Månafossen

Månafossen – Rogalands größter Wasserfall

Verschiedene Wasserfälle können im Rogaland bewundert werden. Vorallem der sehr beliebte Månafossen, der mit seinen 92 m Fallhöhe der neunthöchste Wasserfall Norwegens ist.

Ein Stück hinter dem Frafjord gelegen führt allein die Anreise schon durch eine spektakuläre und sehenswerte Landschaft, die immer wieder zum Verweilen einlädt und schließlich gelangt man zum Parkplatz von wo aus der Aufstieg zum Aussichtspunkt nur zu Fuß möglich ist. Festes Schuhwerk sei unbedingt empfohlen, da der felsige Weg teils sehr steil und etwas rutschig ist. Oben angekommen macht die Aussicht auf den von der gegenüberliegenden Felswand herabstürzenden, tosenden Wasserfall jede Reise wert! Fantastisch!

Sehenswürdigkeiten in Rogaland: Unterwegs im Rogaland – Frafjorden

Sehenswürdigkeiten in Rogaland: Unterwegs im Rogaland – Frafjorden

Kultur und Geschichte im Südosten Rogalands

Östlich an Jæren schließt sich die Tallandschaft Dalane mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Wandermöglichkeiten an. Besonders ein Besuch der kulturell interessanten Kommune Sokndal lohnt sich. Hier einige Empfehlungen aus Sokndal:

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten – Sogndalstrand

Der kleine am Fluss Sokno gelegene Hafenort ist dank seiner pittoresken Holzhäuser aus dem frühen 17. und 18. Jahrhundert ein beliebtes Ausflugsziel und es zeigt ein Stück Bilderbuch-Norwegen. Idyllisch am Wasser gelegen und nicht weit von der Küste und umliegenden Sehenswürdigkeiten entfernt ist Sogndalstrand unbedingt einen Besuch wert!

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten – Blåfjell Gruver

In diesem Bergwerk nahe Hauge i Dalane wurde Mitte des 19. Jahrhunderts Erz abgebaut. Mit seinen zahlreichen, teils von Pflanzen zugewucherten Mineneingängen ist das Bergwerk nun eine beliebte und sehr sehenswerte Touristenattraktion!

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten – Helleren

Am Ende des Jøssingfjord liegen hier Reste einer früheren Siedlung unter einem hervorragenden Felsen. Zwei Holzhäuser aus dem 18. Jahrhundert stehen hier noch. Die Holzhäuser sind geschützt vom Felsen, und können ganzjährig kostenlos besichtigt werden. Fundamentreste und archäologische Funde in der Nähe und umliegenden Höhlen deuten auf Besiedlung seit der Steinzeit hin.

Tipp

Wer Rogaland flexibel und preisgünstig erkunden möchte, braucht ein Auto. Besonders zu weiter abgelegenen Sehenswürdigkeiten gelangt man sonst oft nur schwer oder gar nicht. Für diejenigen, die nicht mit dem eigenen Fahrzeug anreisen möchten, empfiehlt sich ein Mietwagen vor Ort. Über den integrierten Chip können auch die norwegischen Mautgebühren bequem abgewickelt werden.

Mietstationen aller gängigen Fahrzeugvermietungen finden sich an Flughäfen und in größeren Städten.


[Geheimtipp] Entdecke Stavanger – die malerische Hafenstadt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mensch oder Maschine?