Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Helsinki

Im Vergleich zu ihren skandinavischen Nachbarinnen ist Helsinki eine noch recht junge Hauptstadt, die ihren Status erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts erhielt und aktiv als repräsentative Stadt geplant und gestaltet wurde. Das macht Helsinki zu etwas Besonderem. Dementsprechend gibt der zu großen Teilen aus Grünanlagen bestehenden Stadt ein ganz eigenes Flair.

Am finnischen Meerbusen gelegen erstreckt sich Helsinki entlang der Küste über verschiedene Halbinseln und gut 300 vorgelagerte Schären. Die Stadt bietet unzählige Ausflugsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für Naturfreunde, Wassersportler, Angler und Touristen!

Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum

Wahrzeichen – Sehenswürdigkeiten

Berühmt ist die malerische Kulisse der Stadt vom Südhafen aus gesehen. Sofort stechen die beiden erhöht liegenden Wahrzeichen Helsinkis ins Auge:

Der Dom von Helsinki ist eine im Stil des Klassizismus errichtete Kathedrale. Es besticht durch eine strahlend weiße Farbe und grünen Kuppeldächer, sowie ihre baulich durch die griechische Antike inspirierten Elemente. Der Dom liegt oberhalb des Senatsplatzes direkt im Zentrum Helsinkis und ist daher  dementsprechend gut zu erreichen.

Dom von Helsinki -Sehenswuerdigkeiten

Dom von Helsinki – Sehenswürdigkeiten

Die Uspenski-Kathedrale – ebenfalls im Stadtzentrum gelegen, auf einem Felsen erhöht gebaut und von gedrungener Gesamterscheinung. Diese Kathedrale teilt zwar einige Gemeinsamkeiten mit dem Dom, ist aber doch ganz anders. Das Bauwerk im russisch-byzantinischen Stil beeindruckt mit seiner filigranen Fassade und seinem von Gold dominierten, spektakulären Inneren. Ein Muss für jeden Helsinki-Besucher!

Uspenski Kathedrale in Helsinki-Sehenswuerdigkeiten

Uspenski Kathedrale in Helsinki – Sehenswürdigkeiten

Flanieren in der Innenstadt – Sehenswürdigkeiten

Unbedingt einmal ansehen sollte man sich den imposanten Hauptbahnhof direkt im Stadtzentrum. Der mit Elementen des Jugendstil errichtete Kopfbahnhof mit seinem unübersehbaren Uhrturm verfügt über zahlreiche Verzierungen an der Fassade, sowie im Inneren. Daher findet sich im Untergeschoss des Bahnhofs eine Einkaufspassage, von der aus man über ein verzweigtes Tunnelsystem in andere Gebäude und Bereiche der Stadt gelangen kann!

Vom Hauptbahnhof gelangt man direkt ins Shopping-Viertel von Helsinki. Eine der Haupteinkaufsstraßen und stets belebt ist die Aleksanterinkatu, die unter anderem auch zum zentralen Senatsplatz führt. Dementsprechend finden sich hier Sehenswürdigkeiten wie das alte Senatsgebäude, das Hauptgebäude der Universität Helsinki, das Denkmal des Zaren Alexander II. Zudem natürlich der Dom von Helsinki.

Denkmal des Zaren Alexander II. in Helsinki - Sehenswürdigkeiten

Denkmal des Zaren Alexander II. in Helsinki – Sehenswürdigkeiten

Parallel zur Aleksanterinkatu verlaufen südlich die Esplanadi. Diese sind zwei parallel verlaufende Straßen mit einem Park dazwischen, der zum Flanieren und Verweilen einlädt. Am östlichen Ende der Esplanadi steht die bekannte Statue der Havis Amanda. Wenige Meter hinter der Statue beginnt bereits der Hafen, an dem sich auch die 1888 eröffnete Vanha kauppahalli befindet. Helsinkis älteste Markthalle in der sich heute ein umfangreicher Lebensmittelmarkt befindet auf dem allerhand Spezialitäten und Leckereien feilgeboten werden!

Tagesausflüge von Helsinki

Tagesausflüge von Helsinki – Sehenswürdigkeiten

Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Festung Suomenlinna. Diese erstreckt sich über mehrere Inseln und ist ein UNESCO-Weltkulturerbe. Fünf der Inseln sind miteinander verbunden und die fast 80 Hektar große Anlage kann bequem mit der Fähre von Helsinkis zentralem Marktplatz Kauppatori erreicht werden. Die Festung ist ein Überbleibsel der bewegten Geschichte Finnlands, das zeitweise zu Schweden, dann zu Russland gehörte und Austragungsort vieler militärischer Auseinandersetzungen war.

Festung Suomenlinna - Sehenswürdigkeiten

Festung Suomenlinna – Sehenswürdigkeiten

Etwas weiter entfernt, nordöstlich des Stadtzentrums liegt die Insel Seurasaari. Sie ist über eine Brücke mit dem Festland verbunden und besteht aus einer großen Parklandschaft. Außerdem finden sich auf Seurasaari zwei Badestrände und ein äußerst sehenswertes Freilichtmuseum, das über 80 historische Bauwerke verschiedener Jahrhunderte aus ganz Finnland zeigt. Das Museumsgelände ist frei zugänglich und nur die Besichtigung der Bauwerke ist kostenpflichtig. Seurasaari ist ein beliebtes Naherholungsgebiet und eignet sich perfekt für einen Tagesausflug!

Gegenüber von Seurasaari, auf dem Festland, liegt der Strand Hietaniemi im Stadtteil Töölö, dessen großer Badestrand als der populärste in Helsinki gilt. Bei gutem Wetter kann man hier mit Blick auf Seurasaari und weitere Inseln entspannen und die Seele baumeln lassen!

Im gleichen Stadtteil liegt auch die wohl ungewöhnlichste Touristenattraktion Helsinkis: Die Temppeliaukio-Kirche, die in einen Felsen hinein gebaut wurde. Es wird von einer einzigen Kuppel überdacht und der expressionistische Bau ist in seiner Form einzigartig!

Transport

Helsinki hat ein sehr gut ausgebautes Straßenbahnnetz, das sich gut dazu eignet, die Stadt zu erkunden. Des Weiteren verfügt die Stadt über eine teils überirdisch verlaufende U-Bahnlinie, die die einzige U-Bahn Finnlands ist und deren unterirdische Stationen überraschend tief liegen.

Bei gutem Wetter kommt man in der Innenstadt aber auch gut zu Fuß voran und gibt wenig Steigungen und der geradlinige Verlauf der Straßenzüge ermöglicht ein angenehmes und unkompliziertes Laufen.


[Geheimtipp] Entdecke Stavanger – die malerische Hafenstadt

[Ausflug] – Entdecke atemberaubende Ausflugziele in Rogaland!

[Insidertipp] Oslo entdecken – die besten Aktivitäten

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mensch oder Maschine?