10 spannende Sehenswürdigkeiten auf der Vulkaninsel Jeju

Sehenswürdigkeiten in Jeju

Südkorea, ein Land mit vielen Facetten! Nicht nur die Metropolstädte Seoul und Busan sind ideale Touristenorte, sondern auch die Vulkaninsel Jeju ist mit den beeindruckenden Sehenswürdigkeiten nicht außer Acht zulassen.

Die Insel Jeju ist durch einen Vulkanausbruch im Pazifik entstanden und gehört zum Festland Südkoreas. Die vulkanischen Aktivitäten erschufen eine atemberaubende Landschaft, die ein beliebtes Touristenziel für Naturliebhaber darstellt. Die UNESCO hat die Lavaröhren auf der Liste des Naturerbes aufgenommen! Des Weiteren bietet die Vulkaninsel viele weiter spannende Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten an.

 

Anreise zur Vulkaninsel Jeju:

Der Flughafen Jeju gehört zum drittgrößten Flughafen Südkoreas. Die Flugstrecke zwischen Seoul und der Vulkaninsel Jeju beträgt nur ca. 1 Stunde. Zudem kann man auch Direktflüge von Tokio, Osaka, Nagoya, Fukuoka, Shanghai und Hongkong buchen.

Aufgrund der optimalen Lage der Vulkaninsel Jeju besteht außerdem die Möglichkeit mit der Fähre von Busan, Wando, Incheon, Yeosu und Моkро die Insel zu erreichen.

Sehenswürdigkeiten in Jeju – Dol harubang & Haenyeo

Während der Touren auf der Vulkaninsel Jeju wird jeden sofort die Großvaterfiguren aus Lavagestein Dol harubang ins Auge bringe springen. Sie ist ein Wahrzeichen für die Vulkaninsel Jeju, da sie in früheren Zeiten als Schutzgottheiten galten.

Sehenswürdigkeiten in Jeju - Dol harubang

Sehenswürdigkeiten in Jeju – Dol harubang

Ein weiteres Wahrzeichen sind die Taucherinnen der Insel, die als Haenyeo genannt werden. An sonnigen Tagen kann man sie in den Küstengewässern, während ihrer Jagd nach Seegurken, Tintenfischen und Schalentieren, beobachten.

Sehenswürdigkeiten in Jeju –  Berg Hallasan & Kratersee Baengnokdam

Die Vulkaninsel Jeju weist aufgrund ihrer Entstehungsart wunderschöne Verformungen in der Naturlandschaft auf. Einer dieser herausragenden Erscheinung ist der Berg Hallasan, der zugleich mit einer Höhe von 1.950 m der höchste Berg Südkoreas ist. Die Spitze des Berges ist von jeden Standort der Insel zu sichten, weshalb viele den Hallasan als Vulkaninsel Jeju bezeichnen.

Der Berg Hallsan ist einer der wichtigsten Sehenswürdigkeit bzw. Aktivität auf der Vulkaninsel und gehört zu den begehrtesten Wanderbergen Südkoreas, da er gemütlich zu besteigen ist. Die Aussicht während des Spazierganges bzw. auf der Spitze des Berges ist atemberaubend. Insbesondere der Blick zum Hauptkrater des Berges Hallasan, der einen Durchmesser von 400 m hat und indem ein eindrucksvollen Kratersee, der Baengnokdam liegt.

Der Berg Hallasan und Kratersee Baengnokdam erreicht man mit dem Bus. Am Jeju Intercity Bus Terminal kann man mit dem Bus 5.16 dahin fahren. Der Eintrittspreis ist für diese Sehenswürdigkeiten kostenlos.

 

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten - Berg Hallasan & Kratersee Baengnokdam

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Jeju – Berg Hallasan & Kratersee Baengnokdam

Sehenswürdigkeiten in Jeju – Lavahöhle Manjanggul

An der Nordküste Jeju ist die längste Lavahöhle der Welt entstanden. Der Lavatunnel ist ca. 13,4m lang und ein Erlebnis für jeden Touristen. Diese Sehenswürdigkeiten, als auch Aktivität ist ein Must-Do, da die Lavaröhren ein Naturereignis vor rund 300.000 Jahren widerspiegeln.

Die Lavaröhren bildeten sich aus fließenden Lava, die an der Oberfläche abgekühlte und sich verfestigte, während weitere im Inneren die Lava floss. An den Wänden und Decken des Hohlraumes kann man deutlich diesen Abdruck erkennen. Ein spektakuläres Naturerlebnis, welches den Ausmaß und Kraft/Stärke von Lava verdeutlich. Die Lavaröhren sind mit Lichteffekten ausgestattet, die den zweistündigen Spaziergang mit tollen Schnappschüsse verbringen.

Die Lavahöhlen Manjanggul erreichen man relativ gut. Man fährt von Intercity Bus Terminal mit der Buslinie lljudoro Donghoeseon bis Gimnyeong. Anschließend ist es zu empfehlen mit dem Taxi weiterzufahren, da der Fußweg bis zu 40 Minuten dauern kann. Der Eintrittspreis liegt um die 2.000 Won.

Sehenswürdigkeiten in Jeju –  Cheonjeyeon- und Jeongbang Wasserfall

Der Cheonjeyeon Wasserfall, auch „Teich Gottes“ genannt, ist einer der 3 bekanntesten Wasserfälle auf der Insel Jeju. Zudem einer der schönsten Sehenswürdigkeiten in ganz Korea. Der Anblick ist beeindruckend und zeigt einem wie sich das Wasser seinen Weg über zwei Stufen bzw. Wasserfälle ins Meer fließt.

Die Öffnungszeiten sind von ca. 8:00- 18:00 Uhr, somit hat man genügend Zeit um alles zu besichtigen. Den Cheonjeyeon Wasserfall kann man direkt vom Internationalen Flughafen Jeju mit dem Limousinenbus Nr. 600 nach Jungmun erreichen. Von der Haltestelle Yeomiji Botanical Garden ist man ca. 5-10 Minuten vor dem Eingang.

Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene ab 25 Jahren 2.500 Won bzw. für Gruppen ab 10 Personen 2.050 Won. Für Kinder ab 7 Jahren und Soldaten kostet es 1.350 Won bzw. für Gruppen 850 Won. Die Senioren, Behinderte sowie Kinder unter 6 Jahren kommen kostenlos rein.

Der Jeongbang Wasserfall ist ebenfalls zu empfehlen. Es wird nachgesagt, dass der Jeongbang Wasserfall der einzige Wasserfall in Asien sei, der direkt ins Meer fließt.

 

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Jeju - Cheonjeyeon Wasserfalls

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Jeju – Cheonjeyeon Wasserfall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mensch oder Maschine?