Reisetipps & Sehenswürdigkeiten in Osaka

Reisetipps & Sehenswürdigkeiten in Osaka

Osaka ist mit ca. 2,7 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Japans. Außerdem besitzt die Stadt einen der berühmtesten Häfen Japans. Mittlerweile ist die Handelsstadt ein attraktives Touristenziel geworden. Tagsüber werden die traditionelle und moderne Architektur, sowie viele weitere Sehenswürdigkeiten besichtigt. Am Abend hingegen erwartet einen das spektakuläre Nachtleben mit riesigen Leuchtreklamen, populären Restaurant, Bars und Clubs – die eine ganz andere Seite der Stadt zeigen.

Die Stadt Osaka befindet sich relativ zentral in Japan. Daher kann man von Osaka auch problemlos weitere Tagesausflüge zum Beispiel nach Kyoto, Kobe und Hiroshima unternehmen.

Wie kommt man nach Osaka?

Generell ist zu erwähnen, dass man mit den Shinkansen relativ schnell zu den interessantesten und schönsten Städten Japans reisen kann, so auch nach Osaka. Mit den Shinkansen erreicht man Osaka von Tokio aus in 150 Minuten.

Wer sich zumindest die bekanntesten Städte in Japan ansehen möchte, der sollte sich auf jeden Fall den Japan Rail Pass besorgen, da Einzelfahrten mit dem Shinkansen ziemlich teuer sind und man so vergleichsweise viel Geld sparen kann. Weitere Informationen hierzu findet ihr im folgenden Blogartikel:

[Insiderinfo] JR Rail Pass – Günstig und schnell durch Japan reisen

Wie lange sollte man in Osaka bleiben?

Um die schönsten Sehenswürdigkeiten entspannt anzusehen, empfehlt es sich mindestens 2 Tage in Osaka einzuplanen. Da die Stadt sehr nah an weiteren spannenden Sehenswürdigkeiten der umliegenden Städten liegt, sollte man weitere 2 bis 3 Tage für Tagesausflüge z.B. nach Kyoto, Nara, Hiroshima und Kobe einplanen.

Welche Tagesauflüge sind von Osaka möglich?

Es befinden sich viele interessante Städte in der Nähe von Osaka wie zum Beispiel Kyoto, Nara, Hiroshima und Kobe, sodass man von dort aus relativ entspannt viele weiter Sehenswürdigkeiten besuchen kann. Die Städte erreicht man innerhalb von einer halben bis zweistündigen Fahrt. Welche Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten die einzelnen Städte bieten und weitere Reisetipps könnt ihr unter den folgenden Links erfahren:

Nara – [Tagesausflug] Sehenswürdigkeiten in Nara entdecken!

Kyoto – [Tagesausflug] Die besten Insidertipps in Kyoto!

Hiroshima – [Must-See] Hiroshima – Ein Ausflug in die Geschichte Japans

Kobe – [Geheimtipp] Kobe – Die besten Sehenswürdigkeiten entdecken

Tipp: Für diejenigen unter euch, die viel von Japan erleben wollen, jedoch nicht viel Zeit mitgebracht haben, ist es auf jeden Fall empfehlenswert sich in Osaka ein Hotel oder eine Ferienwohnung zu mieten. Generell ist die Lage so optimal, dass man alle wünschenswerte Städte bzw. die besten Sehenswürdigkeiten von dort besichtigen kann, ohne für die An- bzw. Abreise viel Zeit zu verlieren was sehr nervig sein kann!

Die besten Reisetipps & Sehenswürdigkeiten in Osaka

Sehenswürdigkeiten in Osaka – Burg Osaka

Die Burg Osaka ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Osaka. Hideyoshi Toyotomi ließ die Burg als Symbol seiner Macht erbauen und sie galt zur damaligen Zeiten als größte Festungsanlage.  Die Architektur allein ist sehr faszinierend und strahlt die Macht und Stärke der damaligen Herrscher aus.

Die Burg Osaka besteht aus acht Stockwerken, die jeweils mit diversen Ausstellungsstücken versehen sind. Als kleiner Tipp: Um entspannter die einzelnen Ausstellungen zu besichtigen empfiehlt es sich zuerst mit dem Fahrstuhl ins 8. Stockwerk zu fahren und von dort aus die weiteren unteren Stockwerke zu erkunden.

Eintrittspreis: Burganlage kostenlos, der Garten ist jedoch kostenpflichtig

Öffnungszeiten: 9:00 bis 17:00 Uhr (Einlass bis 16:30 Uhr)

Anfahrt: Entweder mit der U-Bahn Linie Tanimachi oder Chuo bis zur Station Tanimachi 4-chome bzw. mit der JR-Ringlinie bis zum JR-Bahnhof Osakajokoen.

Reisetipps & Sehenswürdigkeiten in Osaka - Osaka Castle

Reisetipps & Sehenswürdigkeiten in Osaka – Burg Osaka

Sehenswürdigkeiten in Osaka – Aquarium Kaiyukan

Eine spannende Aktivität, insbesonders für Familien, ist das Aquarium Kaiyukan. Dort leben etwa 30.000 Tiere, die alle auf ihre Art und Weise einzigartig sind, wie zum Beispiel die größte Fischart der Welt, der Walhai. Die Tour lohnt sich vor allem an regnerischen oder sehr heißen Tagen. Zudem ist noch zu erwähnen, dass die Gebäudehülle sehr spektakulär ist.

Eintrittspreis: je nach Altersgruppe zwischen 600 und 2.300 Yen

Öffnungszeiten: 10:00 – 20:00 Uhr

Anfahrt: mit der Chuo Linie bis zur Osakako Station

Sehenswürdigkeiten in Osaka – Umeda Sky Building

Das Umeda Sky Building besteht aus 2 Wolkenkratzer, die miteinander durch das „Floating Garden“-Observatorium verbunden sind. Im Bezirk Umeda ist das Gebäude mit seinen 40 Stockwerken als das höchste Gebäude bekannt und kann gut als Orientierungspunkt genutzt werden. Diese Sehenswürdigkeit zeigt Osaka von seiner modernen Seite und die Architektur ist sehr bewundernswert, sowohl die Gebäudehülle als auch die Innenarchitektur. Von der Aussichtsplattform aus kann man ganz Osaka in seiner Pracht sehen. Im Umeda Sky Building selbst sind hauptsächlich Büros untergebracht und auf dem Dach befindet sich das bereits erwähnte Observatorium. Im Keller gibt es einen Markt, der auch am Ende eines Trips besucht werden sollte.

Eintrittspreis: 1.000 Yen

Öffnungszeiten: 10:00 bis 22:30 Uhr (Einlass bis 22:00 Uhr)

Anfahrt: mit der JR Loop Linie bis Osaka bzw. Umeda Station und weiter 10-15 Minuten zu Fuß

Reisetipps & Sehenswürdigkeiten in Osaka - Umeda Sky Building

Reisetipps & Sehenswürdigkeiten in Osaka – Umeda Sky Building

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mensch oder Maschine?