Die Top 7 Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Marrakesch

Sehenswürdigkeiten und Reisetipps in Marrakesch - Djemaa el-Fna

Marrakesch, übersetzt „Rote Stadt“ bzw. „Perle des Südens“ genannt, ist ein beliebtes Reiseziel. Die 1 Millionen Einwohner Stadt befindet sich im Landesinneren und existiert seit 1070. Jährlich strömen tausende Touristen nach Marrakesch, um die tollen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und spannende Aktivitäten zu erleben. Bereits bei der Ankunft wird einem schnell bewusst, dass man hier in eine ganz neue Welt hineintaucht. Die Lebensweise der Einwohner entspricht nicht den heutigen europäischen Standards, daher ist es umso interessanter das Land bzw. die Stadt zu entdecken. Tolle Reisetipps, Besichtigungsorte und wo man am besten übernachten kann, haben wir im folgendem Blog zusammengestellt.

Sehenswürdigkeiten in Marrakesch – Djemaa el-Fna

Sehenswürdigkeiten und Reisetipps in Marrakesch – Djemaa el-Fna

Der Marktplatz Djemaa el-Fna, ist das Herz von Marrakesch. Tags- und auch Nachtsüber ist stets etwas los. Im Inneren von Medina kann man in kurzer Zeit die gesamte Lebensweise und Kultur Marrakeschs kennenlernen. Hier versammeln sich zahlreiche Händler, welche typisch marokkanische Spezialitäten verkaufen. An diversen Essenständen bekommt man frisch zubereitet, die traditionelle Küche serviert, welche zugleich auch ein Augenschmaus ist. 😀 Auch fehlt es nicht am Entertainment, da das orientalische Flair mit Musikern, Geschichtenerzählern und Schlangenbeschwörern in jeder Ecke unterstrichen wird. Des Weiteren führen vom zentralen Markt, viele Gassen zu weiteren Händlern. Während eines Spazierganges, wird man von den Düften und der Farbenpracht verzaubert.

Sehenswürdigkeiten in Marrakesch – Souks

Sehenswürdigkeiten und Reisetipps in Marrakesch – Souks

Auf eurer Reise durch Marrakesch sind die Souks ein Must-Do. Der größte Basar in Afrika ist der Souks, nördlich vom Marktplatz Djemaa el-Fna, in Marrakesch. Hier findet man alles was das Herz begehrt bzw. eine Vielfalt von Warenangeboten. Zudem macht es sehr viel Spaß durch die wunderschönen Gassen zu bummeln. Während des Rundgangs erwartet euch ein Erlebnis durch alle eure Sinne. Düfte von Gewürzen kommen euch entgegen und man wird von prachtvollen Farben der Stoffe geblendet. In den Souks sind nicht nur Händler, sondern auch Gewerke ansässig, wie zum Beispiel Zahnhändler und Schuhputzer. Es ist sehr wichtig, dass ihr gut verhandelt, so kann man letztlich vieles zu Schnäppchenpreisen ergattern, unter anderem das originale 100% Arganöl oder die handgearbeiteten Teppiche!

Sehenswürdigkeiten in Marrakesch – Jardin Majorelle

Sehenswürdigkeiten und Reisetipps in Marrakesch – Jardin Majorelle

Eine weitere lohnenswerte Sehenswürdigkeit ist der Jardin Mojorelle, der eins dem französischen Maler Jaques Majorelle gehörte. Anschließend kaufte der berühmte französische Modeschöpfer Yves Saint Laurent das Anwesen, dieser brachte es wieder auf Stand und übergab den Jardin Mojorelle, an die Kommune Marrakesch.

Der Jardin Mojorelle liegt außerhalb Medinas, aber ist relativ gut mit dem Taxi zu erreichen. Es ist ein idealer Ort, um eine Abwechslung vom lauten und hektischen Alltags Marrakeschs zu erhalten. Das Besondere an dieser Anlage ist, dass es ein perfektes Zusammenspiel von der Gestaltung der Villa und dem Garten ist, so dass ein kleines Paradies entsteht. Die Farbenpracht mit den subtropischen Pflanzen ist wunderschön. Des Weiteren befindet sich ein Museum in der Villa, welches islamische Künste ausstellt und auf jeden Fall ein Besuch wert ist.

Öffnungszeiten: 8.- 18 Uhr und zu Ramadan 9 – 17 Uhr
Eintritt: Garten: ca. 70 Dirham , Museum: 30 Dirham

Sehenswürdigkeiten in Marrakesch – Koutoubia-Moschee

Sehenswürdigkeiten und Reisetipps in Marrakesch – Koutoubia-Moschee

Das Wahrzeichen von Marrakesch ist die Koutoubia Moschee, die übersetzt „ Moschee der Buchhändler“ genannt wird. Die Koutoubia Moschee ist aus dem 12. Jahrhundert und ist eine der ältesten Moscheen Marokkos. Die Koutoubia Moschee befindet sich in der Nähe vom Marktplatz Djemaa el-Fna bzw. kann man vom Marktplatzt zu Fuß erreichen.

Bedauerlicherweise dürfen nur Muslime die Koutoubia Moschee betreten. Dennoch ist allein der Anblick zu der Koutoubia Moschee ist atemberaubend. Zudem zeichnet sich die beliebte Sehenswürdigkeit ebenfalls durch ihre Architektur aus. Die Moschee ist ein Minarett aus Sandstein, welches 77 Meter hoch ist, sodass abends die leuchtende Mosche bis in 30 km Entfernung bewundert werden kann.

Sehenswürdigkeiten in Marrakesch – Saadian Tombs

Eine spannende Touristenattraktion sind die Gräber der Saadiert aus dem 16. Jahrhundert. Diese Gräber waren lange Zeit unentdeckt bis sie zufällig im Rahmen einer archäologischen Ausgrabung wiederentdeckt wurden. Zudem umgibt ein wunderschöner Garten die beiden Mausoleen. Solch eine Sehenswürdigkeit ist einzigartig und existiert so nirgendwo wo anders auf der Welt. Daher sollte man sich die Saadier Gräber auf jeden Fall auf seine Do-List, während seiner Reise nach Marrakesch, setzen. Auch verbirgt sich eine faszinierende Geschichte hinter den Saadier Gräbern, die euch fesseln wird! Die Attraktion ist sehr beliebt, sodass man viel Zeit einplanen sollte.

Öffnungszeiten: 9-12 Uhr und 15-18 Uhr
Eintrittspreis: ca. 10 Dirham

Sehenswürdigkeiten in Marrakesch – Bahia-Palast

Sehenswürdigkeiten und Reisetipps in Marrakesch – Bahia-Palast

Eine der schönsten Sehenswürdigkeit von Marrakesch ist der Bahia-Palast, der sich im Südosten von Medina befindet. Das Wort Bahia kommt aus dem arabischen und bedeutet übersetzt so viel wie “die Leuchtende” oder “die Glanzvolle” und macht seinem Namen alle Ehre, denn es gehört auch zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Die gesamte Anlage besitzt eine Grundfläche von etwa 8.000 qm, auf der sich ca. 160 Räume, Riads und Innenhöfe befinden. Während des Rundgangs durch den Palast erwartet euch eine beeindruckende Architektur in orientalischer Bauweise. Die Innenräume stehen allesamt leer, jedoch sind die mit kunstvollen Marmor und wunderschönen Mosaiken verziert und man kann sich gut vorstellen wie das Leben eins war.
Tipp: Da man sich schnell in der riesigen Anlagen verirren kann, gibt es Führer am Eingangsbereich, welche den gesamten Palast für wenige Dirham ausführlich vorstellen.

Öffnungszeiten: 08.30 – 12.00 Uhr und 14.30 – 18.00 Uhr
Eintrittspreis: ca. 10 Dirham

Sehenswürdigkeiten in Marrakesch – Maison de la Photographie

Das Fotomuseum Maison de la Photographie befindet sich nordöstlich von Medina. Im renovierten Riad wird das marokkanische Leben der letzten 150 Jahre wiedergespiegelt. Es ist eine tolle Zeitreise in die marokkanische Vergangenheit. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Die schwarz-weiß Fotografien sind atemberaubend und sagen sehr viel aus. Auf insgesamt drei Etagen erfährt man quasi alles, was über den gesellschaftlichen, kulturellen und technischen Wandel Marokkos wissenswert ist. Am Ende der Besichtigung kann man sich auf der Dachterrasse niederlassen. Am besten kauft ihr euch dort einen kleinen Snack mit einem Café, während man den Ausblick über die Altstadt Marrakesch genießt.

Öffnungszeiten: 9.30 – 19.00 Uhr
Eintrittspreis: 40 Dirham ( bis 16 Jahren kostenlos)

Reisetipps & Sehenswürdigkeiten in Marrakesch – Touren und Aktivitäten

Es gibt eine Vielzahl von tollen Touren und Aktivitäten in Marrakesch zu buchen. Der wesentliche Vorteil hierbei ist, dass man sein Tag von einem Guide gestalten lassen kann. Der Guide geht auf die einzelnen Bedürfnisse seiner Kunden/ Touristen ein und sorgt dafür, dass man den Tag entspannter genießen kann, ohne stressig nach den Weg zu fragen oder die Informationen müheselig aus den Internet rauszusuchen. Als Anregung haben wir hier einige Touren und Aktivitäten zusammengestellt, die sich auf jeden Fall lohnen würden. Wir haben bei unsere Reise eine Tour zu den Ouzoud-Wasserfällen gebucht und waren am Ende sehr begeistert. Es lohnt sich!

1. Ballonfahrt über Marrakesch
2. Sahara Tour
3. Ouzoud-Wasserfällen
4. Marrakesch Food Tours

Unterkunft in Marrakesch – Riad L’Etoile D’Orient

Während unserer Reise nach Marrakesch haben wir uns ein Riad in der Nähe des Marktplatzes Djemaa El-Fna gebucht. Es ist ein traditionelles marokkanisches Haus mit einem Innenhof bzw. Garten. Während unsere Reise hatten wir somit quasi 24 Stunden die typisch marokkanische Lebensweise um uns.

Die Nähe zum Marktplatz Dejemaa El-Fna war bewusst gewählt, dass wir uns inmitten des typisch marokkanischen Lebens aufhalten. Des Weiteren hatten wir von hier aus eine gute Reichweite zu allen berühmten Sehenswürdigkeiten. Auf der Rückkehr unserer Sightseeing-Tour haben wir uns stets jeden Abend auf den Marktplatzt vergnügt und leckere traditionelle Speisen zu günstigen Preisen gespeist.

Das tolle an diesem Hotel war ebenfalls, dass wir bei der Ankunft von der Haltestelle mit einem Esel über den Marktplatz zum Hotel gebracht wurden. Beim Empfang im Riad erhielten wir vorerst ein Minztee mit Keksen und das Abendessen für die erste Nacht war im Preis inbegriffen Das war sehr angenehm, da man am ersten Tag doch etwas von dem Flug erschöpft war.

Marokkanische Spezialitäten

Marokkanische Spezialitäten

Wie jedes andere Land auch, hat die marokkanische Küche viel zu bieten. Die berühmtesten und besten Gerichte, die jeder Tourist auf seiner Reise durch Marokko auf jeden Fall probiert haben sollte, sind:

Tajine: Sämtliche Speisen, die in einem Tajine Topf mit kegelförmigen Deckel gekocht werden, bezeichnet man als Tajine. Es gibt eine Vielzahl von Varianten mit Fleisch, Fisch und Gemüse.

Couscous: Hier zu Lande wird Couscous nicht gekocht, sondern gegart und ebenfalls mit Fleisch und Gemüse angeboten.

Harira: Eine Suppe aus Linsen und Kichererbsen, die besonders lecker und leicht ist.

Briouats: Teigtaschen mit herzhaften oder süßen Füllungen.

Fazit – Sehenswürdigkeiten in Marrakesch

Innerhalb von einer Woche kann man Marrakesch und das Umland gut besichtigen. Es ist auf jeden Fall zu empfehlen nicht während der heißen Sommermonate bzw. zu Ramadan zu fahren. Die Stadt hat viel zu bieten und ihr werdet mit vielen positiven und tollen Eindrücke euren Urlaub abschließen. Während eurer Sightseeing-Tour solltet ihr stets offen zu der Kultur, jedoch nicht offenherzig angezogen sein! 😀 Nur so kann man das Land wirklich kennenlernen. Wir haben hier nur die 7 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Marrakesch vorgestellt. Zusätzlich würden wir eine Tagestour zu den atemberauben Ouzoud-Wasserfällen empfehlen. Einfach Spektakulär!


[Tipps] Tagesausflug zu den Wasserfällen von Ouzoud

[Insider] Hop on Hop off Bustour in Marrakesch

 

Das könnte Dich auch interessieren...